Erste Barockresidenz am Oberrhein

Residenzschloss Rastatt

Hinweise

Barrierefreiheit

Das Residenzschloss Rastatt ist barrierefrei zugänglich. Im Wehrgeschichtlichen Museum steht ein Aufzug zur Verfügung. Außerdem sind zwei Rollatoren sowie Klappstühle zum Gebrauch bereit. Gehstöcke sollten mit Gummifuß ausgestattet sein. Blindenhunde sind in den Schlossräumen erlaubt.

Bitte kontaktieren Sie uns bei weiteren Fragen unter den angegebenen Kontaktdaten.
Kontaktdaten

Drohnen und sonstige ferngesteuerte Flugmodelle

Der Betrieb von unbemannten Luftfahrtsystemen (Drohnen und sonstige ferngesteuerte Flugmodelle) ist auf der gesamten Schlossanlage* grundsätzlich verboten. Dieses Verbot basiert sowohl auf gesetzlichen als auch auf privatrechtlichen Vorschriften.
Das Verbot bezieht sich auf alle unbemannten Luftfahrtsysteme und Flugmodelle, ungeachtet deren Größe, Gewicht oder Versicherungsschutz.
Hintergrund für dieses Verbot ist die deutliche Zunahme von nicht angemeldeten Drohnenaufstiegen und die damit verbundene erhöhte Unfallgefahr.

* Die gesamte Schlossanlage beinhaltet: alle baulichen Gebäudeanlagen vom Residenzschloss Rastatt inkl. der Gärten und Auffahrtswege.

Fotografieren

Im Residenzschlosses Rastatt ist das Fotografieren ausschließlich in Sala Terrena, im Treppenhaus und im Ahnensaal gestattet. Die Verwendung von Stativen oder Selfie-Sticks ist nicht erlaubt.

Hunde

In den Räumen des Residenzschlosses Rastatt herrscht ein allgemeines Hundeverbot. Im Garten sind Hunde zugelassen. Per Schlossgartenordnung herrscht jedoch Leinenpflicht.