Bypass Repeated Content

The first Baroque residence on the Upper Rhine

Rastatt Residential Palace

Thursday, 18 July 2019

Rastatt Residential Palace | Exhibitions

Extraschicht: Der Schlossgarten wird jetzt auch sonntagmorgens gereinigt

Seit Anfang Juli wird der Schlossgarten Rastatt auch an Sonntagen gereinigt: Damit geht das Amt Pforzheim von Vermögen und Bau Baden-Württemberg nun gezielt gegen den Müll vor, der sich am Wochenende in den beliebten Anlagen vor der Gartenfassade des Schlosses sammelt.

REINIGUNG NUN AUCH AM SONNTAG

Die Grünanlagen haben hohen Freizeitwert, die Kulisse des Markgräflichen Residenzschlosses macht die Anlage besonders reizvoll: Der Schlossgarten Rastatt ist ein beliebter Ort. Allerdings verlassen nicht alle Gartenbesucherinnen und –besucher den Garten so, dass die nächsten Gäste sich dort wohlfühlen. Vor allem abends an den Wochenenden bleibt im Schlossgarten oft mehr Müll zurück, als die Mülleimer fassen können. Das löste bei manchen, die am Sonntag in den Schlossgarten kamen, zunehmend Unmut aus.  Die bisherige Reinigungsfrequenz sparte die Wochenenden aus. Seit Anfang Juli wird nun auch am Sonntagmorgen die Gartenanlage gereinigt, damit Spaziergänger eine angenehme Situation vorfinden.

 

EIN ORT FÜR ALLE RASTATTERINNEN UND RASTATTER

Schloss und Schlossgarten Rastatt sind im Besitz des Landes Baden-Württemberg. Das Schloss wird von den Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg betreut; für die Pflege des Schossgartens ist das Amt Pforzheim von Vermögen und Bau zuständig. Von hier kam nun auch die Erweiterung des Auftrages an die bisher schon tätige Reinigungsfirma. Das Amt Pforzheim von Vermögen und Bau Baden-Württemberg hat sich damit für den gleichen Reinigungstakt entschieden, in dem auch die Stadt Rastatt den Innenstadtbereich reinigen lässt. Die Extraschicht an den Wochenenden verursacht Mehrkosten von mehreren Tausend Euro im Jahr. Seit zwei Wochenenden gilt nun die neue Regelung – und sie funktioniert. „Es ist uns wichtig, dass damit der Schlossgarten wieder zu einem Ort wird, an dem die Rastatterinnen und Rastatter sich wohlfühlen und gerne aufhalten“, erklärt Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg und dankt der Leiterin des Amtes Pforzheim von Vermögen und Bau Baden-Württemberg Pia Riegert-Matt für die schnelle Verbesserung der Situation im Schlossgarten.

 

TOURISTISCHER ANZIEHUNGSPUNKT MIT STRAHLKRAFT

Das Residenzschloss, das von den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg betreut wird, zieht mit seinen Führungen und Veranstaltungen im Jahr viele tausend Menschen an: Mehr als 126.000 waren es im Jahr 2018. Die früheste barocke Residenz, errichtet vom „Türkenlouis“, Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden-Baden und seiner Frau Markgräfin Sibylla Augusta bereits um 1700, hat als touristisches Ziel Wirkung weit über die Landesgrenzen hinaus. Seit kürzerem ist im Schloss auch die Schlosskirche der Sibylla Augusta wieder zugänglich nach langen Jahren der Sanierung und Restaurierung und vervollständigt das eindrucksvolle Residenzensemble.

 

SERVICE UND INFORMATION

Residenzschloss Rastatt

Herrenstraße 18 – 20, 76437 Rastatt

Telefon +49(0)72 22.97 83 85

info@schloss-rastatt.de

Download and images

photo credit

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Monika Schlangen

technical data

JPG, 2600x1003 Pxl, 1 dpi, 0.60 MB